Meine Philosophie

Kindern auf Augenhöhe begegnen. Was im Familienkontext oft eine große Herausforderung darstellt, ist für meine Arbeit essenziell. Denn etwas FÜR Kinder zu tun, zu entwerfen oder herzustellen, bedeutet vor Allem, sich mit ihren Träumen, Wünschen, Bedürfnisse und Ambitionen auseinanderzusetzen und sie anzuerkennen. Nur indem ich mein Gegenüber genauso ernst nehme wie mich selbst, kann ich etwas erschaffen, das ihm oder ihr einen Mehrwert im Leben schenkt.

Eng damit verbunden ist die Verantwortung, die wir gegenüber der Zukunft unserer Kinder und Kindeskinder haben. Die Natur zu schützen, verantwortungsvoll mit ihren Ressourcen umzugehen und im Hier und Jetzt Entscheidungen zu treffen, die sich positiv auf unsere gemeinsame Zukunft auswirken. – Dies sollte jetzt an erster Stelle stehen.
Der manchmal schwierige Verzicht auf umweltschädliche und kurzlebige Produkte kann ein Weg sein. Als Möbeldesignerin habe ich mir jedoch zum Ziel gesetzt, neue Möglichkeiten und Wege aufzuzeigen. Deswegen bestehen meine Möbel aus umwelt- und ressourcenschonende Materialien und von einer Qualität, die ihre Nutzung für Generationen möglich macht.

Meine Haltung

Für meine Produkte verwende ich – soweit möglich – reine Naturmaterialien. Für den Bezug aller Rohstoffe habe ich mir strenge Kriterien festgelegt, nach denen ich meine Lieferanten auswähle. Ein besonderes Anliegen ist mir die einwandfreie Herkunft aller Materialien und ihre umwelt- und ressourcenschonende Herstellung.

Für meine Möbel nutze ich ausschließlich Bäume aus nachhaltiger Forstwirtschaft. Das bedeutet, dass nie mehr Bäume gefällt werden als auch nachwachsen können. So bleibt der Wald erhalten und kann über Generationen hinweg genutzt werden. Die Hölzer stammen aus Österreich und werden auch dort zu Platten weiterverarbeitet, die allesamt den Anforderungen des Österreichischen Umweltzeichens entsprechen.

Eine Schreinerei nahe Heidelberg/Baden-Württemberg fertigt die Möbel. Zunächst werden die Teile größtenteils mit der CNC-Fräse computergesteuert ausgefräst. Der Rest geschieht dann per Hand. Die Mitarbeiter der Schreinerei setzen mit viel Liebe, Sorgfalt und Können alle Teile zusammen.

Meine Wahl

Nach langer Suche nach dem richtigen Holz für meine Kindermöbel habe ich mich für Ahorn entschieden. Das Holz des Bergahorns gehört zu den wertvollsten einheimischen Edelhölzern. Es nutzt sich kaum ab und ist sehr widerstandfähig. Es ist also perfekt für die Herstellung von Möbeln für Kinder.
Die Ahornplatten, aus denen meine Möbel bestehen, werden aus unbehandeltem Massivholz formaldehydfrei verleimt und ohne Chemie, Holzimitate oder Folien weiterverarbeitet.
Bei der Herstellung der Platten erstellen die Mitarbeiter des Betriebes ein perfektes Holzbild. Sie selbst sagen dazu: Sie malen mit Holz. Die Produktion der Platten ist auftragsbezogen, d.h. es werden immer nur so viele Platten hergestellt wie bestellt sind. Das ist besonders ressourcenschonend und nachhaltig.

Die Schreibfläche von Kinderschreibtisch JANNE und auch von BENTE, dem Kinderhocker, besteht aus Möbellinoleum. Linoleum ist ein reines Naturprodukt. Es ist umweltschonend und besteht zu hundert Prozent aus natürlichen Rohstoffen. Linoleum ist außerdem strapazierfähig, langlebig, antistatisch und pflegeleicht. 
Die bei der Herstellung entstehenden Produktionsreste können zum größten Teil innerhalb der Produktion weiterverwendet werden, es entstehen im Prinzip keine Abfälle. Und sollte das Linoleum nach einigen Jahrzehnten doch einmal ausgedient haben, kann das Material restlos und auf natürlichem Wege verrotten.

Die Geschichte von LENATUREL

…folgt bald.

Du kriegst, was du gibst, wenn du tust, was du liebst...

„Unsere Tochter braucht einen Schreibtisch, wenn sie in die Schule kommt.“ Dass dieser Gedanke mich dazu verleiten würde, selbst einen zu bauen und so auch den Grundstein zu legen für einen komplett neuen beruflichen Weg, hätte damals wohl keiner gedacht – am wenigsten ich selbst.

Dabei geholfen haben mir meine drei Mädels, inzwischen allesamt Schulkinder, der wohlwollend-kritische Blick meines Mannes, viele aufmunternde und motivierende Gespräche mit Freunden und letztendlich mein Mut zu träumen. 

Nach jahrelangem Leben in der Großstadt wohne ich mit meiner Familie mitten in einer Naturoase. Nicht allein deswegen liegt mir die ökologische und nachhaltige Herkunft aller Materialien, die ich nutze, sehr am Herzen. 

Wenn ich gerade keine Kinderschreibtische verkaufe, betätige ich mich als Familienmanagerin, verbringe bei Wind und Wetter Zeit in meinem Gemüsegarten und im Wald oder kraule unsere beiden Miezen.